Was ist Kieme?

Was ist Kieme?

  • Das Harz wird von Nadelbäumen gesammelt. Dies ist das Harz, das aus dem beschädigten Bereich des Baumes oder im Falle einer Infektion mit Parasiten durch Pilze freigesetzt wird. Für Bor werden erwachsene Bäume im industriellen Maßstab an Abholzungsstellen verwendet. Tiefe Schnitte (Klopfen) werden in die Rinde des Baumes gemacht.

    Was ist Kieme?

    Die Menge des gesammelten Harzes hängt von den Wetterbedingungen ab, bei heißem Wetter ist die Freisetzung von Harz größer.

  • Der Gummi ist das Harz von Nadelbäumen. Es wird angenommen, dass dieses Harz für den menschlichen Körper sehr nützlich ist. Es gibt ein Öl mit Zusatz dieses Harzes, das dreimal täglich mit einem Teelöffel eingenommen werden sollte. Dieses Öl stärkt das Immunsystem, da es viele Vitamine und mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthält.

  • Harz wird das Harz genannt, das Kiefern, Tannen, Lärchen und Zedern absondern, wenn ihre Rinde beschädigt wird. Das Zahnfleisch hat wirksame antibakterielle Eigenschaften und wird in der Volksmedizin häufig zur Behandlung verschiedener Krankheiten eingesetzt.

    Wenn Sie das Harz mit Bienenwachs und Sonnenblumenöl kombinieren, erhalten Sie eine Salbe für den externen und internen Gebrauch.

    Was ist Kieme?

    Was ist Kieme?

    Es gibt viele andere Rezepte, die Ihnen helfen, verschiedene Krankheiten loszuwerden. Hier sind einige davon:

    Was ist Kieme?

  • Soweit ich weiß, Saft ist das Harz von Nadelbäumen.

    Meine Eltern lebten in Sibirien und riefen dort an Kiefern-, Zedern- und Tannenharz.

    Normalerweise wird das Harz im Frühjahr oder Frühsommer gesammelt. Der Kaugummi befindet sich auf dem Stamm eines Baumes unter der Rinde in kleinen Knospenbeuteln (Blasen), dies ist auf einer Tanne. Sie drücken auf eine solche Blase mit etwas Scharfem, sie platzt und ein transparentes flüssiges Harz mit einem wunderbaren Tannenaroma fließt aus ihr heraus. Zu einer Zeit sammelte ich ein solches Harz ein Glas pro Tag.

    Zhivitsa gilt als sehr heilsam In der Volksmedizin hat es antiseptische, heilende und resorbierende Eigenschaften. Mit Hilfe von Saft werden Wunden (einschließlich eitriger), Schnitte, Verbrennungen, Furunkel, Ekzeme und vieles mehr behandelt. Viele Arzneimittel werden aus dem Harz zur Behandlung von Arteriosklerose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Bluthochdruck hergestellt.

    Es wird auch zur Behandlung von Halsschmerzen und Erkältungen verwendet. Und viele Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts werden mit Harz geheilt. Sie werden mehr Details über die heilenden Eigenschaften des Harzes sehen. hier.

    Was ist Kieme?

  • Gummi ist eine Art Harz, das sich bildet, wenn ein Baum (Kiefer) beschädigt wird. Es schützt vor dem Eindringen von Schadorganismen in Holzfasern. Daher erhielt das Harz einen Namen wie Saft (der die Wunden des Baumes heilt und einbalsamiert).

    Was ist Kieme?

  • Gummi - eine dicke Flüssigkeit, die aus dem Schnitt von Kiefer, Zeder usw. abgesondert wird. Ansonsten wird es das Harz von Nadelbäumen genannt. Leicht aus Kiefernstämmen zusammenzubauen. Hat eine transparente Farbe und klebrige Konsistenz. Es wird zur Behandlung von neurologischen Erkrankungen, HNO-Erkrankungen, Neurasthenie, Erkrankungen der Nieren, Verdauungsorgane und vielen anderen verwendet. Es hat antimikrobielle, bakterizide, antiseptische, entzündungshemmende, fiebersenkende, adsorbierende, reinigende eitrige Wunden, beruhigende, antiskorbutische, hämostatisch, blutreinigend und andere ... Jede Krankheit wird anders eingesetzt. Zum Beispiel werden mit Ischias Wodka, Harz und Olivenöl in zwei Hälften genommen. Diese Mischung wird in die wunde Stelle gerieben. Um die Immunität und gegen Erkältungen zu stärken, muss täglich ein Drittel eines Teelöffels Harz gesaugt werden.

    Was ist Kieme?

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

5 + 4 =